PNP 20.10.21: "Leuchtturm in unserem Landkreis"

Veröffentlicht am 22.10.2021 in Ortsverein

Ortsverein zieht Bilanz über zwei Jahre

Töging. Der SPD-Ortsverein erhofft sich durch den positiven Ausgang der Bundestagswahl Aufwind: Das machte Ortsvorsitzender Marco Harrer am Montag bei der Jahreshauptversammlung klar. 34 Besucher hatten sich dazu im Gasthaus Müllerbräu eingefunden.

"Ich bin ganz zuversichtlich", sagte Harrer mit Blick auf die Nachwirkung des 26. September. Zur Arbeit der SPD-Fraktion im Stadtrat merkte er an, man liege sich dort "nicht nur immer in den Armen: Wir haben heiße Diskussionen!" Gerade das aber sei fruchtbar. Die Anträge der SPD würden im Rathaus zwar meist abgelehnt, kämen aber später in veränderter Form doch oft wieder auf den Tisch.

Co-Vorsitzende Birgit Noske erinnerte an 2020, als die Kommunalwahl im Mittelpunkt stand. Im Vorfeld unternahm man eine Busfahrt durch die Stadt, besichtigte die Verbund-Baustelle, initiierte Vorträge und organisierte einen Familien-Spielenachmittag. Weiter erinnerte sie u.a. an das Aschermittwochs-Fischessen und diverse Spendenübergaben. Im August freute man sich über die Juso-Neugründung und beteiligte sich am Ferienprogramm. Im September begrüßte man Bundespolitiker Kevin Kühnert zur Kundgebung.

Nach den Worten von Schatzmeisterin Gaby Ortinger hat man 2020 rund 8000 Euro für den Wahlkampf aufgewendet und das Jahr mit einem leichten Minus abgeschlossen. Weil die Revisoren des Ortsvereins das Zahlenwerk wegen Corona nicht durchgehen durften, wurde es bei der SPD-Regionsgeschäftsstelle Regensburg geprüft und in Ordnung befunden, wie Ernst Huber vom SPD-Unterbezirk sagte. Er bat um die Entlastung der Vorstandschaft, die dann einstimmig erfolgte.

Für die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) sagte Martina Völzke, man habe wegen der Pandemie "nicht viel" machen können, aber die SPD Töging nach Kräften unterstützt. Ähnlich die Bilanz von Erwin Schmitzberger für die Arbeitsgemeinschaft "60+". Man erwäge hier wegen des abmontierten AOK-Briefkastens am Rathaus eine Unterschriftenaktion.

Lea Zellner berichtete für den Parteinachwuchs von der Erstwählerparty im Februar 2020: "Die hat richtig viel Spaß gemacht!" – Im Juli unternahm man im Rahmen des Ferienprogramms eine Schnitzeljagd. Die bei der offiziellen Juso-Wiedergründung im August installierte Doppelspitze sei inzwischen Vergangenheit, doch sei ihr Co-Vorsitzender bald ersetzt worden. Sie erinnerte ferner an eine Plakataktion im August/September und einen Kostümwettbewerb für Kinder im Februar 2021. Bezüglich der Einführung eines Jugendparlaments befinde man sich im Austausch mit den Mühldorfer Jusos. "Sehr gut angekommen" sei im März eine Bastelaktion für Toerringhof-Bewohner. Geplant seien u.a. ein Kickerturnier, ein Kleiderbasar und ein Zeltlager.

Altbürgermeister Horst Krebes gestand in der Aussprache, er habe den Optimismus des Ortsvereins in Sachen Bundestagswahl lange nicht geteilt. Dann aber sei der Wahlkampf "sehr engagiert" geführt worden, das habe viel Mut gemacht.

Marco Harrer sagte, Kevin Kühnert habe ihn drei Wochen nach der Kundgebung angerufen und gesagt, der Töginger Termin sei Gesprächsthema in Berlin. "Er hat mir sein Wort gegeben, dass er wiederkommt!"

Erwin Schmitzberger sagte, die Aktivitäten der SPD Töging hätten in einem ganzseitigen Seite in der Süddeutschen Zeitung ihren Widerhall gefunden: "Das war noch nie da!"

3. Bürgermeister Werner Noske lobte in seinem Grußwort die Hartnäckigkeit des SPD-Vorstands, Referenten zu gewinnen. Mit Blick auf die Fraktion sagte er, dort herrsche "Diversität", oft gebe es unter den fünf Räten fünf Meinungen. Den Vorwurf, Stadträte würden sich vor Abstimmungen nicht hinreichend über ein Thema informieren, wies er zurück: "Das stimmt definitiv nicht!"

Marco Keßler vom SPD-Unterbezirk lobte die SPD Töging für ihre jüngste Kundgebung mit Ronja Endres und Uli Grötsch von der BayernSPD: "Das war eine hervorragende Veranstaltung!" Im Gegensatz zum SPD-Unterbezirk, wo zurzeit "totale Flaute" herrsche, sei der SPD-Ortsverein "ein Leuchtturm in unserem Landkreis", so Keßler unter Applaus.

In der Diskussion ging es u.a. um bezahlbaren Wohnraum, fahrradfreundliche Straßen und um die Zukunftsideen für die Sozialdemokratie.
- afb

 
 

Homepage SPD Toeging

Unterbezirks Vorstand

v.l.: Stefan Bonauer, Martina Völzke, Marco Kessler, Annette Heidrich,
Theresia Blaschke, Ernst Huber, Jürgen Gastel

unsere Kreisräte

Termine

Alle Termine öffnen.

12.01.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Neuötting: Fraktionssitzung

12.01.2022, 19:30 Uhr Vorstandsitzung Töging

13.01.2022, 17:00 Uhr Neuötting: Stadtratssitzung

27.01.2022, 19:00 Uhr Delegiertenkonferenz mit Neuwahlen

09.02.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Neuötting: Fraktionssitzung

Alle Termine