PNP 20.07.21: Der Spaziergänger von Neuötting

Veröffentlicht am 22.07.2021 in Ortsverein

Stelldichein zum 85. Geburtstag von Hermann Wimmer (von links): Bürgermeister Peter Haugeneder, Enkelin Cosima Esterer, Hermann Wimmer, für die AWO Edith Richter und Vorsitzende Monika Strohmeier sowie SPD-Stadträtin Ulrike Garschhammer. −Foto: Lambach

Hermann Wimmer, SPD-Urgestein und früherer Bundestagsabgeordneter, ist 85 Jahre

 

Neuötting. Er ist mit 85 immer noch guter Dinge, gut drauf und hat noch immer das schelmisch-aufmerksame Blitzen im Blick: Hermann Wimmer, SPD-Urgestein und früherer Bundestagsabgeordneter, feierte am Sonntag seinen 85. Geburtstag. Wimmer war 1976 einer der "letzten Arbeitnehmer im Bundestag" . So jedenfalls hieß es damals in einem Pressebericht, sagt Wimmer, der gerade erst wieder in den alten Geschichten gestöbert hatte und den Bericht darin fand. Gestern wurde der Geburtstag mit einer offiziellen Gratulation durch Bürgermeister Peter Haugeneder, SPD-Stadträtin Ulrike Garschhammer und für die Arbeiterwohlfahrt Ortsvorsitzende Monika Strohmeier und Stellvertreterin Edith Richter.

"Er ist als Spaziergänger von Neuötting schon lange bekannt", sagt Bürgermeister Peter Haugen-eder. Regelmäßig bekommt er von Hermann Wimmer Hinweise, wo es etwas zu tun oder zu verbessern gäbe: "Wenn ich was seh’, das mir nicht so gefällt, was nicht so läuft, dann sag ich’s ihm", bestätigt Wimmer. Und er sieht immer wieder was. Meist sind es Kleinigkeiten, die schnell geregelt werden. Aber es gibt auch Grundsätzliches: Die Tatsache, dass Bauherren beim "Reparieren" von alten Häusern so "eingeengt" würden, das gefällt Wimmer grundsätzlich nicht. Es sollte doch Leben in der Stadt sein – und das findet in den Häusern statt. Klar sei, dass man die Vorderfront so lassen müsse, wie sie sei, aber dahinter müsse es doch modern zugehen dürfen – auch mit Brandschutz. Es dürfe doch nicht sein, dass Häuser verfallen, weil die Auflagen von Seiten des Denkmalschutzes so hoch seien, dass Besitzer nichts mehr machen wollten. Aber – davon abgesehen, "ist in Neuötting fast alles ok", findet das Geburtstagskind und fügt hinzu: "Mit 85 muss man sich um nicht mehr viel kümmern, außer um die eigene Gesundheit". Und Daumen drücken für die Gesundheit seiner Frau Martha, die aktuell noch im Krankenhaus liegt. Aber auch hier;: Hermann Wimmer bleibt optimistisch, dass sie bald wieder heim kann in das Haus mit dem schönen Garten am Stadtrand von Neuötting: "Mir gfallt’s do, i bleib do!" sagt er.

Der junge Hermann Wimmer hat bei der Firma Esterer das Schlosserhandwerk gelernt, wurde zunächst Jugendsprecher, dann zum Betriebsrat und später zum Betriebsratsvorsitzenden gewählt – und war 25 Jahre, bis 1985, Betriebsrat bei Esterer. Irgendwie ist man dann wohl auch politisch – Wimmer war jedenfalls jahrzehntelang in der SPD aktiv: 1966 wurde Wimmer in den Stadtrat gewählt, 1976 kam Wimmer in den Bundestag und machte von Bonn aus 18 Jahre lang Bundespolitik – 18 unvergessene und interessante Jahre. Doch als er nach Berlin hätte gehen sollen, hörte er auf.

Aber er verfolgt die Bundespolitik noch stets sehr aufmerksam, beobachtet die Entwicklung mit immer mehr kleineren Parteien teils mit Sorge, ist aktuell entsetzt über den unpassenden Lacher von Laschet, geht aber dennoch davon aus, dass der CDU-Mann wohl Kanzler werden wird – "ob’s einem g’fallt oder ned. Aber der Scholz wär der Bessere", fügt er hinzu. Das einzige, was ihm politisch so richtig Sorge mache, sei die Entwicklung auf der rechten Seite.

Für seinen Geburtstag wünscht er sich Gesundheit für sich und seine Frau und hofft, dass es seiner Martha bald wieder so gut geht, dass er mit ihr in Urlaub fahren kann. Aber, so schränkt er ein: "Wir fahren nimmer so weit" – nicht mehr nach Amerika, Afrika oder Asien, wo man so viel gesehen hatte – jetzt "ist die Grenze das Mittelmeer".
− ina

 
 

Homepage SPD Neuoetting

Unterbezirks Vorstand

v.l.: Stefan Bonauer, Martina Völzke, Marco Kessler, Annette Heidrich,
Theresia Blaschke, Ernst Huber, Jürgen Gastel

unsere Kreisräte

Termine

Alle Termine öffnen.

26.10.2021, 19:30 Uhr Vorstandsitzung Töging

30.11.2021, 19:30 Uhr Vorstandsitzung Töging

12.01.2022, 19:30 Uhr Vorstandsitzung Töging

Alle Termine