PNP 19.2.18: "Rotes Urgestein" feiert 80.

Veröffentlicht am 21.02.2018 in Ortsverein

Zum runden Wiegenfest überbrachten nicht nur Hermann Wimmer (von links), Irmi Rauschecker und Seban Dönhuber Glückwünsche an Siegfried Richter, hier mit Ehefrau Edith, sondern auch Bürgermeister Peter Haugeneder. ? F.: mbu

Gewerkschafter Siegfried Richter war 40 Jahre im Stadtrat und 36 Jahre im Kreistag

Neuötting. Wer in Neuöttings SPD-Historie stöbert, stößt unweigerlich immer wieder auf den Namen Siegfried Richter. Sage und schreibe 40 Jahre hatte das "rote Urgestein" Sitz und Stimme im Stadtrat. Gestern hat der bekannte Ex-Kommunalpolitiker seinen 80.Geburtstag gefeiert.

"Ich kann das noch gar nicht glauben. Wo ist bloß die Zeit hingekommen?" sinniert der Jubilar, als die ersten Gratulanten am Vormittag vorbeischauten. Mit zu den ersten Händeschüttlern gehörten dabei seine jahrzehntelangen SPD-Weggefährten und bis heute dicken Freunde Altlandrat Seban Dönhuber und Alt-MdB Hermann Wimmer. Mit ihnen bildete Richter das legendäre "rote Dreigestirn", das in jungen Jahren auch privat (fast) alles gemeinsam machte. Als tröstlich empfindet der "Richter Siegi", wie er allgemein genannt wird, den Umstand, dass er das "Küken" des Trios ist, was er den beiden Gratulanten bei einer zünftigen Weißwurstbrotzeit feixend auch zu verstehen gab. Zu seiner Freude war auch Bürgermeister Peter Haugeneder mit persönlichen und städtischen Glückwünschen vor Ort, mit ihm auch Seniorenreferentin Irmi Rauschecker.

Der Vater im Krieg, die Familie vertriebenAuf die Welt gekommen ist der Jubilar am 18. Februar 1938 in Hammer, Kreis Brüx (Sudetenland). Als Bub hat er miterlebt, wie der Vater in den Krieg zog und 1945 noch in russische Kriegsgefangenschaft geriet. Im selben Jahr wurden die Mutter, seine neun Jahre ältere Schwester und er vertrieben: Die Tschechen wiesen sie nach Sachsen-Anhalt aus. 1950 flüchteten die Mutter und ihr zwölfjähriger Bub über die Zonengrenze und kamen schließlich in Neuötting an. Hier wartete bereits der Vater, der 1949 aus Sibirien heimgekehrt war. Die Richters schlossen sich endlich wieder in die Arme – nur die mittlerweile erwachsene Schwester hatte beruflich in Sachsen-Anhalt Fuß gefasst und war dort geblieben.

Seine Ausbildung absolvierte Siegfried Richter in Gendorf als Chemielaborant bei der "Anorgana", der späteren Hoechst AG, bei der er nach abgeschlossener Lehre und dem Wehrdienst noch bis 1961 blieb. In dieser Zeit wurden auch die Grundlagen seiner Gewerkschaftslaufbahn gelegt: Er trat in die IG BCE ein und engagierte sich als Jugendvertreter. Zugleich leitete er in der Freizeit die Gewerkschaftsjugendgruppe Neu-Altötting. 1961 wurde der damals 23-Jährige zum Jugendsekretär der IG-Chemie in Altötting gewählt und arbeitete dort mit Tom Rottmüller in der Geschäftsstelle zusammen. Die Gewerkschaftstätigkeit führte ihn 1963 nach Neustadt an der Weinstraße (Rheinland-Pfalz): Dort lernte er Edith Wolf kennen und lieben. Noch im selben Jahr gaben sich die beiden in Neuötting das Ja-Wort und fanden in der Sudetenstraße in seinem Elternhaus ihr Domizil. Zwei Töchter – Marion (Jahrgang 1964) und Susanne (1968) – vervollständigten das Familienglück.

Richters Engagement für die Arbeitnehmer ließ ihn 1966 zum DGB-Kreisgeschäftsführer aufsteigen, diese Position hatte er bis zum Ruhestand inne. 1978 schuf sich die Familie ein schmuckes Eigenheim in der Max-Halbe-Straße. Schon früh wurde die SPD die politische Heimat des Gewerkschafters: Neben einer Vielzahl an gewerkschaftlichen Ämtern und Funktionen, etwa bei der AOK, dem Arbeitsamt oder bei diversen Gerichten führte ihn der Weg in die Kommunalpolitik. Vier Jahrzehnte, von 1966 bis 2006, hatte er ohne Unterbrechung Sitz und Stimme im Stadtrat und hatte viele Referenten-Posten und Ausschuss-Mitgliedschaften inne. Hartnäckig, gerade auch bei politischem Gegenwind, setzte sich der langjährige SPD-Fraktionssprecher für seine Ziele ein, etwa den Bau des Geh- und Radwegs von Neuötting zur Kreisklinik. Gerade dieses Herzensprojekt wurde aber erst kurz nach seinem Ausscheiden verwirklicht. Politisches Engagement zeigte Richter auch im Kreistag, dem er seit 1966 angehörte. Respektable 36 Jahre ohne Unterbrechung stehen hier zu Buche.

Zwei Niederlagen: "Familie gab mir Halt"Im Jahr 1970 war für Richter das höchste politische Amt Neuöttings zum Greifen nah: Weniger als zwei Dutzend Stimmen fehlten dem damals 32-jährigen als Bürgermeister-Kandidat der SPD gegen den FW-Kontrahenten Rupert Klauber. Beim zweiten Versuch Richters sechs Jahre später war der Abstand schon deutlicher: CSU-Mann Willi Wurm gab ihm das Nachsehen. Aus der Bahn geworfen haben ihn die Niederlagen nicht: "Meine Familie hat mir stets Stabilität gegeben".

Als Privatmann frönte Richter in jungen Jahren dem Sport – Leichtathletik, Schwimmen, Radfahren oder Tischtennis. Später suchte "der Siegi" mit seiner Edith über zwei Jahrzehnte die Erholung mit dem Wohnwagen, im Sommer wie im Winter. Auf große Fahrt ging es als Camper mit Freunden etwa nach Südfrankreich oder bis zur türkischen Schwarzmeerküste.

Seit dem Ausscheiden aus den politischen Gremien stand und steht noch immer das Private im Vordergrund: Familie, Haus und Garten – dabei ganz besonders seine sechs Enkelkinder. Eine kleine Ewigkeit, nahezu 60 Jahre, prägte der Jubilar auch den Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt. So entstand unter seiner Ägide als Vorsitzender das AWO-Heim.

Nach seinem Wunsch für die Zukunft befragt sagt er spontan: "Ich möchte noch viel Zeit mit meiner Familie verbringen dürfen!"
- mbu

 
 

Homepage SPD Neuoetting

Landtagskandidat

Günther Knoblauch zur Homepage

Bezirkstagskandidat

Hubert Rothmayer

Vorstandsmitglieder

Termine

Alle Termine öffnen.

24.09.2018, 19:00 Uhr OV Burghausen: pol. Café findet statt !! Bezahlbares Wohnen auch in Zukunft?
Bezahlbares Wohnen auch in Zukunft Am Montag, 24. September 2018 um 19 Uhr lädt der SPD Ortsverein z …

24.09.2018, 19:00 Uhr OV Garching: Vorstandssitzung
Die vereinsinterne Sitzung ist nicht öffentlich.

26.09.2018, 18:30 Uhr Politik trifft auf Kunst und Kultur
Politik trifft auf Kunst und Kultur mit, Alfons Hasenknopf (Liedermacher), Toninho Dingl (Künstler) und Kilian …

27.09.2018, 09:00 Uhr Infostand Landtags-/Bezirktagswahl

29.09.2018 Kreis-AsF: Infostand Landtags-/ Bezirkstagswahl

Alle Termine

Mitglied werden!

Mitglied werden!