SPD Unterbezirk im Landkreis Altötting

PNP 05.02.21: Lea Zellner führt Juso- Ortsverband nun allein

Veröffentlicht am 09.02.2021 in Jugend

Nicolas Höcketstaller tritt vom Amt zurück

 
Ihr SPD-Parteibuch nahm Lea Zellner im September 2017 aus der Hand der damaligen Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks entgegen. Jetzt ist die Tögingerin alleinige Juso-Vorsitzende. −Fotos: Brandl
Ihr SPD-Parteibuch nahm Lea Zellner im September 2017 aus der Hand der damaligen Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks entgegen. Jetzt ist die Tögingerin alleinige Juso-Vorsitzende. −Fotos: Brandl

Seit August 2020 gibt es in Töging (Landkreis Altötting) wieder einen Ortsverband der Jungsozialisten (Jusos). Doch schon wenige Wochen später erklärte Nicolas Höcketstaller (19), damals neben Lea Zellner zum Vorsitzenden gewählt, seinen Rücktritt. Er ist auch aus der SPD ausgetreten.

"Das kam überraschend", sagt Lea Zellner, die den acht Mitglieder starken Juso-Verband zurzeit alleine führt. Es habe intern keine Probleme gegeben, man habe gut zusammengearbeitet. Und doch erreichte sie – schon Ende November – das Rücktrittsschreiben von Nicolas Höcketstaller. Der Co-Vorsitzende sei auch nicht mehr zu einem Gespräch bereit gewesen. Und: "Reisende soll man ziehen lassen", sagt sie.

In seinem Brief, der auch der Heimatzeitung vorliegt, bezieht sich Höcketstaller auf einen Artikel aus der Tageszeitung "Welt". Darin ist davon die Rede, dass sich die Jusos bei ihrem Bundeskongress zur Schwesterorganisation der "Fatah-Jugend" erklärt hätten. Diese, in den palästinensischen Autonomiegebieten Israels aktiv, werde als extremistisch eingeordnet und bestreite das Existenzrecht Israels. Höcketstaller beklagt mit Blick darauf, "dass sich die Juso extremisieren. Für mich ist kein Extremismus tragbar. Auch nur das ,Kuscheln‘ mit Extremisten finde ich verabscheuungswürdig und nicht tragbar."

Für Nicolas Höcketstaller war es nicht das erste Mal, dass er nach kurzer Zeit einer Partei den Rücken kehrt: Früher war er bei der CSU, unter dem Dach ihres Altöttinger Kreisverbandes wurde auf sein Betreiben im Februar 2017 die "Auszubildenden- und Schüler Union (SU)" gegründet, deren Vorsitz er auch gleich übernahm. Im Frühjahr 2019 wurde er zum Vorsitzenden des Töginger Ortsverband der Jungen Union (JU) gewählt, doch schon im Sommer desselben Jahres trat er aus der Partei aus und von seinem Posten bei der JU zurück. Ende März 2020 trat er dann der SPD bei.

Lea Zellner, 21, studiert in Passau Grundschullehramt. Die Tochter von Stadtrat Günter Zellner ist seit 2016 SPD-Mitglied, im September 2017 überreichte ihr Dr. Barbara Hendricks, damals Bundesumweltministerin, in Töging symbolisch das SPD-Parteibuch.
− afb

 

Homepage SPD Toeging

Unterbezirks Vorstand

v.l.: Stefan Bonauer, Martina Völzke, Marco Kessler, Annette Heidrich,
Theresia Blaschke, Ernst Huber, Jürgen Gastel

Termine

Alle Termine öffnen.

27.02.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Aufstellungkonferenz

Alle Termine