25 Polizistenstellen im Landkreis Altötting unbesetzt

Veröffentlicht am 15.04.2016 in MdB und MdL

Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch vom 15.04.2016

Günther Knoblauch (SPD): „Erschreckend hohe Zahl bedeutet Mehrarbeit für die Beamten“

Die eigentlich vorgesehene Soll-Stärke der Polizeiinspektionen Altötting und Burghausen beträgt zusammen 115, die verfügbare Personalstärke (VPS) entspricht jedoch nur 90,11 Vollzeitäquivalenten, wie der SPD-Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch aus Angaben des Ministeriums errechnet hat. Knoblauch bewertet diese Zahlen als „erschreckend hoch und besorgniserregend“. Er betont: „Der Sparkurs der CSU-Staatsregierung darf nicht zulasten der Sicherheit gehen. Die SPD-Landtagsfraktion kämpft für verlässliche Polizeipräsenz auch in den ländlicheren Regionen. Außerdem dürfen wir unsere Beamten, die hervorragende Arbeit leisten nicht mit unverhältnismäßiger Mehrarbeit belasten, gerade auch im Hinblick auf den Schichtdienst.“ In Altötting und Burghausen haben die Beamten derzeit insgesamt rund 6.100 Überstunden vorzuweisen.

Im Detail bedeutet das für die Dienststellen in der Region, dass die Soll-Stärke der Polizeiinspektion Altötting 71 beträgt, bei einer verfügbaren Personalstärke von nur 49,68.

Die Polizeiinspektion Burghausen hat eine verfügbare Personalstärke von 40,43, das Soll liegt bei 44.

Die Polizei in ganz Bayern ist chronisch unterbesetzt – zum 1. Februar fehlten exakt 2.472 Vollzeit-Beamte gegenüber der eigentlichen Soll-Stärke. Dies geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf Anfrage von Landtagsvizepräsidentin Inge Aures (SPD) hervor. Das bedeutet, dass neun Prozent aller Polizistenstellen im Freistaat unbesetzt sind. Um das auszugleichen, müssen die Kollegen längere Dienste schieben. Allein im Jahr 2015 sind dadurch über 1,6 Millionen Überstunden angefallen. Die SPD-Landtagsfraktion fordert seit vielen Jahren zusätzliche Stellen bei der Polizei. „Selbst die im Nachtragshaushalt vorgesehenen zusätzlichen 500 Stellen können frühestens nach Beendigung der Ausbildung im September 2018 besetzt werden. Bis dahin sind aber schon weitere 2.657 Beamte in Pension gegangen. Der Plan des Ministers geht also nicht auf und ist eine Milchmädchenrechnung.“, so Knoblauch.

 
 

Unterbezirks Vorstand

v.l.: Stefan Bonauer, Martina Völzke, Marco Kessler, Annette Heidrich,
Theresia Blaschke, Ernst Huber, Jürgen Gastel

Termine

Alle Termine öffnen.

24.11.2020, 18:30 Uhr Garching: Gemeinderat

02.12.2020, 17:00 Uhr Neuötting: Bauausschuss

07.12.2020, 18:30 Uhr Garching: Ausschuss Bau, Umwelt und Technik

08.12.2020, 17:00 Uhr Neuötting: Hauptausschuss

09.12.2020, 18:30 Uhr Garching: Ausschuss Finanzen, Personal und Recht

Alle Termine